Volontariatsakademie Bayern


Seit 2009 bietet die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern mit der „Volontärsakademie Bayern“ ein kostenloses Fortbildungsprogramm für die Volontärinnen und Volontäre an den bayerischen Museen und in den übrigen kulturellen Einrichtungen des Bundesgebietes an. Seit 2024 läuft das Programm unter dem Namen "Volontariatsakademie Bayern".

In insgesamt vier zweitägigen Kursen pro Turnus von zwei Jahren werden neben den Kernaufgaben des Museums auch Aufgabenfelder wie das Museums- und Projektmanagement oder die Öffentlichkeitsarbeit sowie aktuelle Themen wie Inklusion und Provenienzforschung aufgegriffen, diskutiert und anhand von Praxisbeispielen vertieft. An einem der beiden Tage findet immer auch die Versammlung des AK Volontariat Bayern statt.

Nähere Informationen findet ihr auf der Website der Landesstelle oder in dem Artikel "Ein Erfolgsmodell: 8 Jahre Volontärsakademie Bayern" in museum heute 50 (S.70-73) von Frau Dr. Hannelore Kunz-Ott.


Der nächste Termin:

Konzept und Gestaltung

10.-11. Oktober 2024 in Regensburg